Beschreibung

Was ist LaLeLu e.V.  Eine Ausarbeitung der Ehrenamtlichen des Ausbildungskurses 2013: 


LALELU ist ein gemeinnütziger, unterstützender Verein, der liebevoll Familien mit unheilbar kranken und verstorbenen Kindern begleitet. Der Name entstand durch eine Situation im Krankenhaus: eine Mutter saß weinend am Bett ihres schwerkranken Kindes. Sie zog immer wieder die Spieluhr mit dem Lied LALELU auf und stellte sich am Ende die Frage: „LA LE LU und was nu ?“
Dies war die Motivation der Entstehung der Selbsthilfegruppe LALELU.

Durch den Verlust Ihres eigenen Kindes wurde 2001 aus privater Initiative von Eileen und Norman Kappeler die Selbsthilfegruppe für betroffene Eltern als Plattform im Internet gegründet. 

Aufgrund großer Nachfrage war 2002 der Startschuss für das erste überregionale Familientreffen im Sauerland.

2003 bekam LALELU die erste Anfrage einer Familie mit einem sterbenden Kind im MKK, mit der Bitte das Kind/die Familie zu Hause zu begleiten. Zu dieser Zeit gab es noch keine Angebote für Kinderpalliativpflege und Kinderhospizarbeit im MKK. Diese Begleitung war sehr bewegend und wegweisend für den weiteren Weg von LALELU.

2004 erschien erstmals das Buch „LALELU und was nu? Wenn Kinder vor ihren Eltern sterben“ - geschrieben von Eileen Kappeler in enger Zusammenarbeit mit anderen betroffenen Eltern. Die Zweitauflage (ISBN-Nummer 9783934839038) ist bei www.amazon.de, bei einigen regionalen Buchhandlungen und in unserem Büro erhältlich. 

In der Zeit von 2004 bis 2010 kamen mehr und mehr Anfragen betroffener Familien hinzu. Familie Kappeler und ihr kleines Team Ehrenamtlicher hatte sich hauptsächlich der Begleitarbeit gewidmet und wenig an Strukturen gedacht.

Aus persönlichen Gründen und Personalmangel wollte Frau Kappeler im Jahre 2009 die Arbeit in dieser Form niederlegen. Nach vielen positiven Rückmeldungen und Aufforderungen, diese wertvolle Arbeit doch weiter zu führen und auszubauen, trieb Herr Kappeler die Umstrukturierung der kleinen Selbsthilfegruppe in einen eingetragenen Verein voran.

Seit 2010 ist LALELU nun ein gemeinnütziger Verein, der jetzt in der Öffentlichkeit eine andere Wahrnehmung erfährt. So erhält LALELU beispielsweise Einladungen von öffentlichen Einrichtungen zu Vorträgen zu den Themen: „Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung bei Kindern“. Durch die Präsenz in der Öffentlichkeit wurde z.B. durch diverse Firmen 2012 ein erstes Auto für die Arbeit unseres Vereines gesponsert.